Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie haben einen Antrag auf Leistungen  der sozialen Pflegeversicherung bei Ihrer Pflegekasse gestellt. Normalerweise würden Sie jetzt bald Besuch von einer Gutachterin bzw. von einem Gutachter des MDK Sachsen zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit (des Pflegegrades) bekommen. Aufgrund des Coronavirus und der damit einhergehenden Lungenerkrankung können wir vorerst nur eingeschränkt Hausbesuche durchführen. Der MDK Sachsen möchte dennoch dazu beitragen, dass Sie schnellstmöglich Leistungen bei Vorliegen von Pflegebedürftigkeit bekommen.

In zwingenden Ausnahmenfällen wie beispielsweise in Corona-Hotspots, im Falle von akuten Ansteckungsrisiken oder bei immenser Immunschwäche von Versicherten begutachten wir auf der Grundlage von Unterlagen und eines strukturierten Telefoninterviews, um den Infektionsschutz sicherzustellen. Für dieses Telefoninterview wird sich der MDK bei Ihnen anmelden.

Wenn Sie uns und/oder Ihre/n Angehörige/n bei der Begutachtung unterstützen oder sich selbst gern auf die Fragen vorbereiten möchten, können Sie den Auskunftsbogen zur Vorbereitung auf das Interview nutzen:

Sie erhalten von uns einen Termin zur Pflegebegutachtung, wenn Sie einen Antrag auf Pflegeleistungen gestellt haben. Diesen Antrag stellen Sie bei Ihrer Pflegekasse bzw. bei der Pflegekasse der Person, für die Sie stellvertretend Leistungen beantragen möchten. Ihre Pflegekasse ist bei Ihrer Krankenkasse eingerichtet. Die Pflegekasse beauftragt den MDK, ein Gutachten zu erstellen. Durch die Begutachtung wird geklärt, inwieweit Pflegebedürftigkeit vorliegt.

Service-Center Pflege

Bei Fragen zu Terminen, zum Bearbeitungsstand oder mit ergänzenden Antragsinformationen:

Montag bis Freitag
07:00 bis 16:00 Uhr

Service Center Pflege

Tel: 0351 80005-5000